search
Hilfe & Support

O du stressige! – So planst du die Weihnachtszeit richtig und sinnvoll

Am 24. Dezember ist es so weit: das Fest der Liebe steht an. Durch viele Erledigungen und Vorbereitungen kann der eigentliche Sinn von Weihnachten aber auch schnell in den Hintergrund rücken. Deshalb ist eine sinnvolle Planung vor den Weihnachtsfeiertagen das A und O. So kannst du die Zeit auch möglichst stressfrei nutzen und mehr Zeit mit deinen Liebsten verbringen – was in der Vorweihnachtszeit auch keinesfalls zu kurz kommen sollte.

Redaktions-Team | Dez. 5, 2023 4 min
Eine junge Frau sitzt vor einem Tisch, der voll mit buntem Geschenkpapier und Weihnachtskarten ist

Richtige Planung ist alles

Um die Weihnachtszeit so stressfrei wie möglich anzugehen, solltest du dir schon frühzeitig Gedanken über die Planung deiner Weihnachtsfeiertage machen. Je mehr Leute zusammenkommen, desto aufwändiger wird die Planung. Am besten beginnst du schon früh damit, Einladungen zu versenden, sodass du auch eine Gewissheit hast, wie viele Gäste du einplanen musst. So kannst du die Menge an Essen besser kalkulieren, um ausreichend, aber nicht zu viele Lebensmittel zu besorgen.

Wenn du Gäste hast, die von weiter weg anreisen, solltest du für Schlafmöglichkeiten sorgen und bei Bedarf rechtzeitig Hotelzimmer buchen.

Für das Essen während der Feiertage kannst du länger haltbare Produkte bereits einige Zeit vor den Weihnachtstagen besorgen und so Angebote in Anspruch nehmen. Auch ausreichend Getränke, wie Wasser, Softdrinks, Tee, Kaffee, Wein oder andere Spirituosen, lassen sich gut in Sonderangeboten kaufen, was besonders bei größeren Mengen viel Geld einspart.

Denke auch an die Weihnachtsdekoration und passende Servietten für deine Weihnachtstafel!

Auch der Unterhaltungsfaktor ist während der Feiertage wichtig. Hier bieten sich beispielsweise Gesellschaftsspiele an. Vielleicht habt ihr aber im Kreis eurer Liebsten bereits Traditionen für diese Tage, wie zum Beispiel gemeinsames Backen oder Basteln. Auch das Schmücken des Weihnachtsbaums ist eine wunderbare Aktivität, die zusammen gleich viel mehr Spaß macht. 

Geschenke mit Bedacht wählen

Auch bei den Geschenken gilt: je früher, desto besser. Um nicht in unnötigen Stress zu geraten, kannst du eine Liste mit Geschenkideen schreiben und sie nach und nach in der Vorweihnachtszeit abarbeiten. Natürlich kannst du auch hier Rabattaktionen prüfen und vermeidest so auch unbedachte Last-Minute-Geschenke.

Nicht immer müssen Geschenke viel kosten. Häufig ist es viel schöner, gemeinsame Zeit zu verschenken. Aktivitäten wie eine Wanderung, gemeinsames Kochen und Abendessen oder ein Bastelnachmittag sind oft wertvoller als materielle Geschenke. Eine Alternative, die zwar etwas kostet, jedoch auch gemeinsame Zeit beinhaltet, sind beispielsweise gemeinsame Konzert- oder Museumsbesuche, Tickets für ein Fußballspiel oder andere Sportveranstaltungen.

Selbstgebastelte Geschenke kommen ebenfalls häufig sehr gut an und sind außerdem nachhaltiger. Besonders kurz vor dem Ende des Jahres sind selbstgemachte Fotobücher beliebt. Hier kannst du alle gemeinsamen Erlebnisse des Jahres festhalten, verschriftlichen und verzieren. Auch ein selbstgestalteter Fotokalender mit allen Geburtstagen und bereits feststehenden gemeinsamen Terminen für das neue Jahr ist ein schönes, persönliches Geschenk.

Weihnachtskarten sind eine schöne Geste, um auch denjenigen eine schöne Weihnachtszeit zu wünschen, die man über die Tage seltener sieht. Denke hier daran, sie rechtzeitig zu schreiben und zu versenden. Einen noch persönlicheren Touch verleihst du deinen Karten, wenn du sie selbst bastelst.

Gemeinsame Zeit nutzen

Die Vorweihnachtszeit sollte eigentlich eine besinnliche Zeit sein – was jedoch oftmals bei all dem anfallenden Stress untergeht. Wenn du dich allerdings frühzeitig um Geschenke und Co. kümmerst, bleibt dir noch genügend Zeit, um entspannt den schönen Dingen der Adventszeit nachzugehen: Bücher lesen, die Harry-Potter-Filmreihe anschauen, in Ruhe dekorieren, dich auf dem Weihnachtsmarkt verabreden oder Plätzchen backen. Geschenke oder Weihnachtskarten kannst du auch gemeinsam mit Freunden basteln, auch das Weihnachts-Shopping lässt sich gut mit einem Treffen auf dem Weihnachtsmarkt verbinden. Dekorationen für die Feiertage kann man auch ganz leicht upcyceln oder komplett selbst basteln. Diese nachhaltigen Alternativen zu gekaufter Deko werden immer beliebter.

Die Weihnachtszeit bietet sich auch sehr für Rituale an. So kannst du zum Beispiel in deiner Familie einführen, dass ihr jeden Tag das Adventskalendertürchen gemeinsam öffnet oder jeden Tag ein Kapitel einer Weihnachtsgeschichte zusammen lest.

Bei der richtigen und rechtzeitigen Planung sparst du zum einen viel Geld und zum anderen viel Zeit. Wenn du gut strukturiert an alle Aufgaben herangehst, bleibt auch genügend Zeit zum gemeinsamen Basteln, Lesen oder Backen, sodass der Fokus auf der Besinnlichkeit, der Liebe und der Gemeinschaft bleibt. Außerdem kannst du deine Vorbereitungen gut in gemeinsame Aktivitäten verwandeln, indem du dich mit Freunden zum Beispiel zum Basteln von Weihnachtsdekoration oder möglichen handgefertigten Geschenken verabredest.