search
Hilfe & Support

Frühjahrsputz bei den Finanzen

Der Frühling ist der perfekte Zeitpunkt, um einen Frühjahrsputz zu machen: die Wohnung aufzuräumen, den Keller auszumisten oder Kleidung auszusortieren. Was hast du für deinen Frühjahrsputz geplant? Schau dabei nicht nur auf dein Zuhause, sondern auch auf deine Finanzen!

Editorial Team | Feb. 28, 2024 3 min
Eine Frau mit rötlichen Haaren und einem grünen Shirt wischt und tanzt dabei durch die Wohnung

Wir haben für dich wichtige Punkte zusammengestellt, mit denen du einen Überblick über deine Finanzsituation erhältst und vielleicht sogar Geld sparst.

Sortiere deine Unterlagen!

Papierchaos kann sehr nervig sein – auf der einen Seite liegt ein Stapel Rechnungen, auf der anderen Seite wimmelt es von Kassenbons und Kontoauszügen. So verlierst du schnell den Überblick und wirfst vielleicht versehentlich wichtige Unterlagen in den Papierkorb. Besorge dir daher ein paar Ordner und beschrifte diese. Nimm dir für den Alltag vor, Briefe zeitnah zu bearbeiten und abzuheften. Dieses Vorgehen wird nach und nach zur Gewohnheit und gibt dir ein gutes Gefühl!

Nutze digitale Unterlagen!

Spare Papier aus Liebe zur Umwelt – vor allem aber auch, um dir einen besseren Überblick zu verschaffen. Nutze Kontoauszüge in digitaler Form, also in einer Handy-App oder einer Browser-Anwendung. Gewöhne dir an, diese mindestens am Monatsende zu prüfen – oder noch besser: einmal in der Woche.

Stell deine Einnahmen den Ausgaben gegenüber!

Wer oft mit der Karte zahlt, hat viele Vorteile. Unnötige Wege zum Bankomaten entfallen und Kartenzahlung ist hygienischer als Bargeld. Deshalb solltest du dir eine genaue Übersicht verschaffen, wofür du dein Geld ausgibst. Stelle die  deine Einnahmen den Ausgaben gegenüber. Dabei kann du auch ein Finanzanalysetool verwenden. Dabei kann du kalkulieren,wie viel Geld du mehr einnimmst als du ausgibst.  Du Ikannst deine Ausgaben auch einer Ausgabenübersicht in unterschiedliche Kategorien eingeteilen: Unterhaltung & Freizeit, Kommunikation & Internet, Konsumgüter, usw.  So erkennst du, in welchen Kategorien du  in Zukunft Geld einsparen könntest.

Gibt es vielleicht kleine Kostenfallen im Alltag? Macht sich der tägliche Coffee to go vielleicht doch stärker in deinem Budget bemerkbar als gedacht?

Falls du deine Kosten konkret reduzieren möchtest, kannst du dir auch Sparziele für jede Kategorie setzen.  

Check deine Versicherungen!

Wahrscheinlich bist du gut versichert. Bekanntlich weiß man selbst gar nicht genau, wofür man alles Versicherungen hat. Wie wäre es, wenn du einmal überlegst, von welchen Versicherungen du dich  trennen könntest? Und bei den wirklich notwendigen Versicherungen lohnt sich die Mühe, Kosten zu vergleichen. 

Lass dich beraten und schau nach aktuellen Angeboten und verschiedenen Anbieter:innen. Mit etwas mehr Klarheit kannst du sicherlich hier und da ein paar Ausgaben vermeiden!