search
Hilfe & Support

Finanzielle Bildung in der Schule: Die Bedeutung frühzeitiger Gelderziehung für Jugendliche und junge Erwachsene

Wie mache ich eine Steuererklärung? Wie beantrage ich eine Kreditkarte? Wie nimmt man eigentlich einen Kredit auf? Fragen wie diese sind entscheidende Aspekte im Finanzleben, die leider im österreichischen Schulsystem eher vernachlässigt werden. Es gibt einen wachsenden Konsens darüber, dass es wichtig ist, junge Menschen frühzeitig über Geld und finanzielle Angelegenheiten zu unterrichten. In diesem Blogbeitrag wollen wir beleuchten, warum die finanzielle Bildung in der Schule eine zentrale Rolle spielen sollte und wie diese einen nachhaltigen Einfluss auf das zukünftige Leben der Jugendlichen und jungen Erwachsenen haben kann.

Editorial Team | Feb. 14, 2024 4 min
Ein paar Schüler und Schülerinnen sitzen gemeinsam an einem Tisch und der Lehrer erklärt ihnen ein Finanzthema

Hohe Nachfrage nach verstärkter Finanzbildung in österreichischen Schulen

Das Ergebnis der Gallup Finanzbildungs-Umfrage 2020, die das Österreichisch Gallup Institut in Wien ermittelt hat, ist sehr eindeutig. 61 % der Befragten J wünschen sich, dass Finanzthemen ausführlich in den Schulen vermittelt werden. Nur 32 % der Befragten gaben an, dass sie ihr Finanzwissen aus dem Schulunterricht erworben haben. Das Ergebnis zeigt somit eindeutig, dass bereits im Schulunterricht dem Thema "Geld und Finanzen" mehr Beachtung geschenkt werden sollte. 

Riverty unterstützt die Finanzbildung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Finanzielles Wissen ist finanzielle Macht! Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, in unserer Financial Academy und auf unserer TikTok-Plattform über brisante und knifflige Fakten alltäglicher Finanzthemen aufzuklären - auf eine einfache und verständliche Art und Weise. Mit interessanten Blogthemen, wie die Steuererklärung, Must-have-Versicherungen und Investitionen oder coole alltägliche Spartipps und finanzielle Essentials, bringen wir für Finanz-Interessierte die Besonderheiten der Finanzwelt auf den Punkt. Unser Financial Guide unterstützt junge Menschen dabei, sich durch den Dschungel der finanziellen Fachbegriffe zu kämpfen. Der Guide bietet einfache Step-by-Step Anleitungen für alltägliche Situationen, wie beispielsweise „Inkasso Brief bekommen – was nun?“ oder „Identitätsdiebstahl – was ist, wenn jemand mit meinen Daten einen Vertrag schließt?“. Auch mit unseren TikToks brechen wir komplizierte Finanzthemen in verständliche kleine Häppchen auf, sodass Jugendliche und junge Erwachsene die Themen schnell und einfach verstehen. Ein kleiner Entertainmentfaktor ist natürlich auch mit dabei. 

Vorbereitung auf das (Finanz-)Leben

Eine solide finanzielle Bildung bietet den Schüler:innen eine realitätsnahe Vorbereitung auf das Leben nach der Schule. Egal, für welchen Beruf die Jugendlichen und jungen Erwachsenen sich in ihrer späteren Laufbahn entscheiden, finanzielle Fähigkeiten sind immer von Vorteil. Auch in ihrem späteren Privatleben werden sie viele finanzielle Entscheidungen treffen müssen, wie zum Beispiel die Eröffnung eines Bankkontos, die Aufnahme eines Kredits, die Abgabe einer Steuererklärung und auch die Planung ihres eigenen Budgets. Daher ist es äußerst wichtig ihnen schon während der Schullaufbahn grundlegende finanzielle Fähigkeiten an die Hand zu geben.

Vermeidung von Verschuldung

Das Thema Schulden ist für viele Menschen ein Tabuthema, worüber sie nicht gerne offen sprechen. Allerdings ist es auch ein äußerst wichtiges Thema über das gerade junge Menschen früh aufgeklärt werden sollten. Eine frühzeitige finanzielle Bildung kann dazu beitragen, dass Jugendliche besser über die Konsequenzen von Schulden informiert sind. Durch die Aufklärung und das Verständnis von Zinsen, Krediten und Schuldenfallen können junge Menschen bessere Entscheidungen treffen und sich vor finanziellen Belastungen schützen.

Förderung von Spar- und Investitionsverhalten

Sparen und Investieren ist für die finanzielle Zukunft sehr wichtig, denn es kann durchaus vorkommen, dass unerwartete Kosten auf einen zukommen. In so einem Fall ist das Wissen über Sparmöglichkeiten, wie der sogenannte Notgroschen, Gold wert. Der frühzeitige Kontakt mit finanziellen Konzepten, wie die 50-30-20 Regel, das Sparbuch oder das Investieren in Aktien, prägt besonders in jungen Jahren das Verhalten und Verständnis für Sparen und Investieren, sowie die Kultur der Eigenverantwortung und langfristigen finanziellen Planung. Jugendliche und junge Erwachsene, die früh lernen, Geld zu sparen und klug zu investieren, haben die Chance, langfristig ein finanziell stabiles und nachhaltiges Leben zu führen.

Verständnis für die wandelnde Weltwirtschaft

Die Wirtschaft wandelt sich ständig. Ökonomische Konzepte, wie die Inflation oder Deflation, haben einen großen Einfluss auf die allgemeine Wirtschaft. Indem die Schüler:innen diese Konzepte kennen und verstehen lernen, wissen sie, wie sie in Zukunft beispielsweise auf die Inflation reagieren können. Sie wissen, wie sie sich an die Situation anpassen können und welche Risiken solche ökonomischen Konzepte auf die Weltwirtschaft und ihre eigene Wirtschaft haben. Diese Fähigkeiten tragen nicht nur zur persönlichen finanziellen Sicherheit bei, sondern auch zu der Entwicklung einer wirtschaftlich stabileren Gesellschaft.

Stärkung der finanziellen Selbstbestimmung

Finanzielle Bildung ermöglicht es jungen Menschen die eigene finanzielle Zukunft selbst in die Hand zu nehmen. Durch finanzielles Wissen können sie ihre persönliche Finanzsituation besser verstehen und planen. So machen sie sich einfacher einen Überblick über ihre Einnahmen und Ausgaben sowie ihr Konsumverhalten. Zudem treffen sie so fundierte finanzielle Entscheidungen und verfolgen ihre Finanzziele bewusst und zielgerichtet. Indem sie selbst die Kontrolle über ihre Finanzen übernehmen und durch ihre finanzielle Bildung die eigene Finanzsituation besser verstehen, fühlen sie sich selbstbewusster, was zu einer stärkeren finanziellen Selbstbestimmung führt.

Fazit

Finanzielle Bildung in der Schule ist von entscheidender Bedeutung, um Jugendliche und junge Erwachsene auf die Herausforderungen des realen finanziellen Lebens vorzubereiten. Schüler:innen, die frühzeitig finanzielle Grundkenntnisse erwerben, wissen wie sie erfolgreich sparen und investieren, Schulden vermeiden, auf Veränderungen der Weltwirtschaft reagieren und selbstbestimmt ihre eigenen finanziellen Ziele setzen können.